Schule:  2016


AK2016

Das wars 2016... alles Gute


 
Schülersprecherteam Fabian, Anne, Yussuf   
Schulband InBetween
  
Die Besten der Schule...

...und Tschüüüüß!

 


 

Milch kommt nicht aus der Tüte: DFG 1 besucht Bauernhof 


Frei nach dem Motto „Lernen durch Erleben“ bekamen die Schülerinnen und Schüler der internationalen Klasse DFG 1 am 14.06.2016 die Möglichkeit den Bauernhof Schwamborn in Inger/Birk zu erkunden. Die Schülerinnen und Schüler erweiterten auf entdeckende Art und Weise Ihren Wortschatz und bekamen konkrete Einblicke in die Arbeit des Landwirts. Ein besonderes Erlebnis war die Fütterung der Milchkühe, bei der die Kinder tatkräftig mit Heu und Mistgabel mithelfen konnten. Mit der Länge des Aufenthalts auf dem Bauernhof, stieg die Intensität der verschiedensten Sinneseindrücke und damit die Tiefe und Nachhaltigkeit des Lernerlebnisses. Zum krönenden Abschluss bekamen die Schülerinnen und Schüler ein Glas frisch gemolkene Milch von der Bäuerin Frau Schwamborn und konnten so auf einen erlebnisreichen Tag, der mit Sicherheit lange in Erinnerung bleibt, anstoßen. Ein herzliches Dankeschön gilt der netten Bäuerin Frau Schwamborn – wir werden Sie ganz bestimmt wieder einmal besuchen!   HR


Projektwoche der 8er-Klassen
Museum und WDR

Alle 8er-Klassen bearbeiteten in der Projektwoche das Thema „Berufsorientierung“. An einem Tag in dieser Woche fuhr jeweils eine Klasse nach Köln.

Unsere Klasse M8-2 besuchte mit Frau André und Frau Neuheuser am 27.4.2016 in Köln eine Radioausstellung und den WDR.
Im MAK bekamen wir zunächst eine Führung zur derzeitigen Radioausstellung. Dabei wurde uns viel über die Entstehung des Radios erzählt. Die Ausstellung war in chronologischer Reihenfolge aufgebaut und umfasste die verschiedenen Radios von den 1920er-Jahren bis heute.
Nach einer kurzen Mittagspause gingen wir anschließend zum WDR in das 1Live-Gebäude. Dort zeigte uns ein Mitarbeiter das Studio und informierte uns über die verschiedenen Arbeitsplätze und Berufe.

Im Studio 2 durften wir dann unsere eigene Radiosendung aufnehmen. Zuerst teilten wir die Jobs ein und bekamen Zeit für die Vorbereitung. Die Moderatorinnen und die einzelnen Sprecher mussten ihre Texte zu den Bereichen Anmoderation, Wetter, Trash, Infos usw. schreiben, die Techniker machten sich mit der Anlage vertraut und die Musikredaktion wählte passende Musik aus. Um die gesamte Sendung im Auge zu behalten, planten 2 Schüler den Ablauf mit den einzelnen Gruppen. 
Bei der Probeaufnahme lief noch viel schief, sodass wir anschließend noch Einiges verändern mussten. Dann war alles für die Aufnahme bereit: Jetzt wusste jeder, wann er was zu tun hat, sodass wir eine tolle Sendung aufnehmen konnten.
Zum Abschluss erhielten wir unsere eigene Radiosendung auf einem Stick, sodass wir uns das Ergebnis in der Schule noch einmal anhören konnten.

Insgesamt hat die Produktion einer eigenen Sendung sehr viel Spaß gemacht, auch weil es einmal etwas anderes war. Außerdem haben wir viel über das Radio gelernt. 

Die Schüler/-innen der M8-2


Erfolgreiche Marathonläufer beim Schulmarathon in Bonn

...als 4. beste Realschule von über 300 Schulen!
mit Betreuern Frau Kühn, Frau Hesse und Herrn Scharrenbroch


 

Klassenausflug ins Planetarium Bochum

Die M7-1 besucht das Planetarium in Bochum

 


Montessori-Zertifikat für die Sekundarstufe


Am Samstag, den 20. Februar 2016, erhielten Frau Höfer (Deutsch/kath. Religion), Herr Arenz (Englisch/Sport) und Frau Windel (Biologie/Chemie) durch die Montessori-Vereinigung e.V. das Montessori-Zertifikat für die Sekundarstufe. Das Zertifikat ist das erfolgreiche Ergebnis einer zweijährigen Fortbildung neben dem Schulalltag. An jeweils einem Wochenende im Monat oder 210 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten, ergänzt durch mehrstündige Hospitationen in Kindergärten, Grundschulen und anerkannten, weiterführenden Montessori-Schulen wurde den Teilnehmenden Kenntnisse zur Pädagogik Maria Montessori vermittelt und Gelegenheit gegeben, diese zu vertiefen. Ein Hauptschwerpunkt war die praktische Erfahrung und Anwendung zu Organisation, Erarbeitung und Training der Freien Arbeit mit Materialien aus den Bereichen Mathematik, Sprache, Gesellschaftslehre, den Naturwissenschaften und der musischen Erziehung, die Methoden des eigenverantwortlichen Lernens aufzeigten. Alle Kursteilnehmer, so auch Frau Höfer, Herr Arenz und Frau Windel, hatten ihr eigenes „Montessori-Material“ oder „Montessori-Projekt“ zu erstellen, dass den von Maria Montessori geforderten Ansprüchen genügen musste. Unsere Schülerinnen und Schüler dürfen sich auf diese Materialien freuen. Sie sind spannend und machen das Lernen zum Erlebnis! Die gelebte Montessori-Pädagogik unserer Schule hat mit dem erfolgreichen Abschluss dieser drei Lehrenden eine qualitative Weiterentwicklung erfahren. Herzlichen Glückwunsch! WI
Anfang


 


Wir sind MINT

(16.2.16)

Ehrung der »MINT-freundlichen Schulen« auf der didacta in Köln

Am Dienstag, 16.02.2016  wurde Alexander-von-Humboldt-Realschule Siegburg als „MINT-freundliche Schule“ geehrt. Die Schule wurden für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in Köln  im Rahmen der Bildungsgmesse didacta ausgezeichnet.

Die Ehrung der Schule steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“ betont: „Die ganze Schulgemeinschaft, ihre Lehrkräfte, Eltern, Schüler und Partnerunternehmen sind Herzstück vor dem Hintergrund, junge Menschen für berufliche MINT-Perspektiven zu gewinnen, ihre Potenziale zu wecken und ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht. Und hier werden wir auch mit allen Kräften schnellstens breitflächig an Bildungslösungen für unsere Flüchtlinge mitarbeiten. Heute jedoch freuen wir uns zunächst, dass nunmehr bereits knapp 1.100 Schulen in Deutschland den ›MINT-Weg‹ aktiv als ›MINT-freundliche Schule‹ gehen.“

Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Partner und somit diejenigen, die die Ehrung vergeben, sind: Cisco Systems; DB Mobility Networks Logistic, Deutsche Mathematiker-Vereinigung; Deutsche Telekom Stiftung; Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI); K+S Aktiengesellschaft; LEGO Education; technopedia; A.M.M Aktionszentrum Multi Media GmbH; VDE/VDI; WRO World Robot Olympiad; Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.

Kurzbeschreibung der Initiative: »MINT Zukunft schaffen« als wirtschaftsnahe Bildungsinitiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.
Anfang


Lesewettbewerb

(15.12.15)
Gute Plätze gab es für die Alexander-von-Humboldt-Realschule Siegburg beim diesjährigen Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei.
Laura Wittenberg, Leonie Klassen, Timo Ertel und Renate Warkentin waren unter den Gewinnern. Frau Kaufmann übereichte Preise und Urkunden...(Sb)


Anfang


Tag der offenen Tür 

(12.12.15)
Gut besucht war der Tag der offenen Tür am Samstag, an dem sich die Besucher Unterrichtsstunden, Ausstellungen der Fächer, vielfältige Mitmachexperimente in den Naturwissenschaften und vieles mehr ansehen konnten. Ein Chor der Klasse 5 stimmte auf den Tag ein. Die vielen Informationen ließen sich dann in unserer Cafeteria bei Kaffee und Kuchen leichter verdauen. Erstmals hatte die neugegründete Schulband von Frau Andre ihren Auftritt, sehen- und hörenswert....  (Sb)

 
Anfang

 


Willkommensfest 

(21.9.15)
Seit einiger Zeit beherbergt unsere Sporthalle über 150 Flüchlinge aus allen bekannten Krisengebieten. Dazu fasste  auch unserer Schule schnell den Entschluss mit einem Fest alle Willkommen zu heißen. Mit Fußballturnier, Kinderspielen auf dem Schulhof, einer Präsentation der Jugenfeuerwehr und anschließendem großen Kuchenbüffet in unserer Mensa freuten sich alle auf ein großes Beisammensein.

Im Vorfeld hatte sich die Klasse 10a mit Herrn Ordon auf die Suche nach Willkommensgeschenken vor allem für die vielen Kinder der Flüchtlinge gemacht. Viele Siegburger Geschäfte und Unternehmen wurden von den Schülern aufgesucht und zeigten - beeindruckt von dem Engagement der Schüler - eine große Spendenbereitschaft.  Ein herzliches Dankeschön dafür! Schließlich wurden Geschenketüten selbst gestaltet, um diese kindgerecht zu füllen. Strahlende Gesichter der Flüchtlingskinder belohnte die viele Arbeit. 

Schließlich wurde ein Scheck über 1400 Euro an die Flüchtlingshilfe Siegburg überreicht, den Bürgermeister Franz Huhn entgegennahm. Das Geld stammt aus dem Sponsorenlauf (s.u.), der im Juni diesen Jahres durch alle Schüler unserer Schule erlaufen wurde. Das restliche Geldes von etwa 1000 Euro geht an ein Schulprojekt in Nepal, wo nach schwerem Erdbeben eine Schule neu aufgebaut werden muss.

Begleitet wurde die Feier durch musikalische Unterstützung von Schülern und Lehrern unserer Schule: Taylan Ciftci (M7-1) am Klavier und Melissa Ciftci (M7-1), Violine sowie Ioan Moisii, Gesang, der ebenfalls vor einiger Zeit selbst als Flüchtlingskind nach Siegburg kam und unsere Internationale Vorbereitungsklasse besucht. Außerdem Sara (M10) und Sena (M7-1) Kolvenbach mit Gesang und dem Stück "We are the world".  (SB)

Anfang


Klasse 6 im Hörsaal der Uni Bonn: Physikshow

(16.9.15)
"Total spannend - Physik macht Spaß" war der Kommentar der Klasse M6-2 zur alljährlichen Physik-Show der Uni Bonn. So aufwändig kann der normale Physikunterricht natürlich nicht mit halten, aber um Schüler für Physik zu begeistern, ist diese Veranstaltung allen nur zu empfehlen (SB)

 

Anfang


Projekt "Wasser ist Leben"

70 Schülerinnen und Schüler der Siegburger Alexander-von-Humboldt-Realschule nahmen teil und tauschten ihre ../images mit Kindern aus Äthiopien.
Das Thema des Projektes lautete „Wasser ist Leben“.
Die farbintensiven ../imageswerke der Siegburger Schüler gingen im Juli auf die weite Reise nach Agena in Äthiopien. In den Dörfern dieser ländlichen Gegend, ca. 240 km südwestlich der Hauptstadt gibt es weder Strom noch Wasser. Die Kinder sind bis zu vier Stunden jeden Tag damit beschäftigt, Wasser zu besorgen.

Unterstützt von der Hilfsorganisation ADRA, die aktuell in dieser Region ein Wasserversorgungssystem baut, nahmen Kinder dieser Umgebung an dem Projekt „Wasser ist Leben“ teil.

Die Ergebnisse – die original Leinwand../images, viele Fotos und Filme werde am 
25. September um 16:00 in der Alexander-von-Humboldt-Realschule 
zu sehen sein.

 
Anfang


 

Besuch im School-LAB der DLR in Porz-Wahn

(13.8.15)
Gleich zu Beginn konnten die Schüler der Infokurse 10 selbst spannende und lehrreiche Experimente im School-LAB der DLR durchführen. Von Infrarotstrahlen über Schwerelosigkeit, Materialeigenschaften bis hin zum Steuern eines Marsrovers war für jeden etwas dabei.
Ein Ereignis, auf dass sich jedes Jahr die Schüler und Schülerinnen der INFO-Kurse freuen können. MS

 
Anfang


Einschulung


 musikalische Begrüßung der neuen Klassen M5-1 und M5-2 durch Schüler der Klassen M6-2

Am 13.8.2015 war es endlich soweit: Der erste Schultag der neuen Schüler der 5. Klassen und der Internationalen Vorbereitungsklasse an der Realschule begann!

Um 10 Uhr fanden sich alle neuen Schüler und ihre Familien in der Mensa ein, um die Schulzeit gemeinsam zu beginnen. Dabei konnten sich die neuen Schüler an ihrem Schul-Button erkennen, die sie von Schülern der M8-2 zur Begrüßung erhalten hatten, die auch die Technik bedienten.

Frau Kaufmann stellte allen die neuen Klassenlehrer und Co-Klassenlehrer vor, die sie z.T. bereits vom Kennenlernfest kannten.

Danach begrüßte die Klasse M6-2 die „Neuen“ mit dem Lied „Sing mal wieder“, das Frau Distelrath im Musikunterricht für diesen Anlass mit ihnen einstudiert hatte.

Frau Kaufmann informierte anschließend über den Ablauf der ersten Schultage und Neuerungen wie z.B. die Kunstrad-AG.

Die Attraktivität dieser AG wurde von Julia Hildebrandt, Klasse 8b, direkt unter Beweis gestellt, die mit atemberaubenden Vorführungen auf ihrem Kunstrad das Publikum begeisterte.

Die Paten und Lehrer führten die Schüler anschließend in ihre neuen Klassenräume, während die Eltern durch Elternbetreuer der Schulbibliothek und Herrn Imsieke mit Kaffee und anderen Getränken versorgt wurden. KA  
Anfang


Kennenlernfest der neuen 5er-Klassen

(23.6.15)

 

Am 23.6. trafen sich die neuen 5.Klässler und ihre Familien zu einem ersten Kennenlernen in der Mensa.

Dabei schauten sich die neuen Realschüler teils gespannt und teils auch etwas zögerlich die neue Schule und die neuen Mitschüler an.

Nachdem Frau Kaufmann die neuen Klassenlehrer Frau Distelrath und Herrn Arenz vorgestellt hatte, führten die Paten der jetzigen 10er-Klassen und die Riegenführer der M10 die neuen Schüler zur Sporthalle. Dort konnten sie sich unter Anleitung von Frau Kühn und Herrn Arenz beim gemeinsamen Spiel kennenlernen.

Währenddessen bekamen die Eltern die Gelegenheit, die Schule bei einer Rallye zu erkunden.

Anschließend konnten sich alle Beteiligten in der Mensa mit  Kuchen und Getränken, die von Schülerinnen der jetzigen M9-2 verteilt wurden, stärken.

Nun wurden die Sieger der Spiele wurden von Frau Kaufmann geehrt, wobei die neuen Realschüler versuchten, die Gruppennamen zu erraten. 

Zum Schluss erhielt jeder neue Schüler Willkommenstüten, die im Vorfeld von Schülern der M9-2 und M10 gestaltet und mit allerlei Nützlichem und Leckerem gefüllt worden waren.

Jetzt zeigten alle Schüler Freude und Erleichterung darüber, dass sie auf der neuen Schule auf viele neue, aber auch nette Menschen treffen werden. KA
Anfang


 

SV- Fußballturnier

26.6.2015

Ein voller Erfolg war das SV- Fußballturnier für die Jgs. 5/6. Im kommenden Schuljahr wird es sicherlich eine Neuauflage geben- womöglich für alle Jahrgangsstufen.


Anfang


 

Abschlussfeier 2015

19.6.2015

142 Schüler haben erfolgreich ihre Schullaufbahn beendet -
knapp 50% davon mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe...
Herzliche Glückwünsche und weiterhin viel Erfolg!

Wieder einmal mehr war es soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a, 10b, 10c, 10d und M10 erhielten ihre ganz persönliche Abschiedsfeier.
mehr...



unsere Moderatoren
   
Mel B am Klavier

 

 
Nadja (10b) und Jasmin Hammad, begleitet von Leon Janzen (10b, Klavier)
 


unser SV-Sprecher-Team  

 Happerschosser Tanzflöhe
 
Bestenehrung
 

Entlassfeier der Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs
der Alexander – von – Humboldt Realschule Siegburg
am 19. Juni 2015

Danksagung für das Gelingen des "Großen Abends" für unsere Entlassschüler:

Eva Maniel, Ines Skiba und Aron Gröger für die Moderation,

der ORGA-AG aus Klassen 9 und 10 
für Auf- und Abbau und alles drumherum 
mit Frau Müller und ihre Organisation aus dem OFF,

Anna Schubert und ihre Familie 
 für die Dekoration, Bühnengestaltung und die "lebenden Blumen" - 
jeder Abschlussschüler erhielt eine Rose, 

die Kassenlehrer der Stufe 10, 
die das Programm mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt und organisiert haben,

den Kollegen und Kolleginnen, 
die mit Rat und Tat künstlerisch, tänzerisch und musikalisch zur Gestaltung beigetragen haben, 
Frau Andre und Frau Krings sowie für den Lehrerchor Frau Distelrath und Frau Höfer,

Frau Kühn und die freiwilligen Helfer und Helferinnen aus der M9
die den Umtrunk im Anschluss organisiert haben,

Beim Gottesdienst das Kölner Domchor Mitglied Justin Weißenfels an der Orgel, 
der die Feier gekonnt musikalisch begleitete,

Eric Mergelsberger (ehemaliger 2014),
der mit seinen perfekten Technikkenntnissen für den Sound zusammen mit Herrn Klassen und Herrn Geiersbach verantwortlich war - nächstes Jahr gerne wieder!!

Danke!


Anfang

Aktivitäten

Start

2016/17

2015/16

2014/15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang